• No products in the cart.
Proceed to Checkout

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Angebot

Die Angebote sind freibleibend. Die Preise verstehen sich ab Weingut in Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Alle unsere Weine enthalten Sulfite.

Das Weingut Harth übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Vertragsschluss findet erst bei Auftragsbestätigung oder bei Ausführung der Bestellung durch den Lieferanten statt. Die Vertragssprache ist Deutsch. Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist Mainz.

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Liefer-und Versandbedingungen:

(innerhalb Deutschlands, an einen Empfänger)
Bei einer Bestellmenge von mindestens 12 Flaschen fallen keine zusätzlichen Versandkosten an. Unter 12 Flaschen berechnen wir eine Versandpauschale von 5,00 € pro Karton.
Unsere Verpackungseinheiten bei DHL sind 3er, 6er, 12er, 15er oder 18er Bei Speditionsversand (i.d.R. ab 42 Flaschen) wird in 6er Kartons geliefert.

Bei Lieferung in andere Länder sind gesonderte Lieferbedingungen zu erfragen.

Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Kunden mitgeteilte Adresse. Angaben zur Lieferzeit entnehmen Sie bitte der jeweiligen Produktbeschreibung. Ist die Ware oder Leistung unverschuldeter Weise nicht verfügbar, werden Sie unverzüglich darüber informiert und eventuell schon erbrachte Gegenleistungen werden erstattet

Bei Versand mit Spedition oder Paketdienst ist es erforderlich, dass der Empfänger den Schaden vom Zusteller bestätigen lässt und sofort meldet, da die Ware durch den Zusteller versichert ist. Sie wird von uns in anerkannten Kartons an die Zusteller übergeben.

Bei Anlieferung durch unser Fahrzeug übernehmen wir die Haftung bis zur Lieferung an die Haustüre. Danach geht die Gefahr an den Empfänger über.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers,

Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Weinsteinausscheidungen sind kristalline Ausfällungen infolge einer natürlichen Reife und damit kein Grund zur Beanstandung. Es bestehen keine Mängelrechte, wenn die Qualitätsverschlechterung auf unsachgemäße Behandlung oder Lagerung durch den Kunden zurückzuführen ist. Der Wein muss kühl und lichtgeschützt gelagert werden.

Jugendschutzgesetz:

Gemäß den Regelungen des Jugendschutzgesetzes geben wir keinen Wein an Jugendliche unter 16 Jahren ab. Andere alkoholische Getränke, insbesondere Branntwein, sowie Lebensmittel, die Branntwein nicht nur in geringer Menge enthalten, werden nicht an Jugendliche unter 18 Jahren abgegeben. Der Käufer bestätigt mit der Abgabe der Bestellung, dass er das erforderliche Lebensalter nach dem Jugendschutzgesetz aufweist. Wir behalten uns vor, einen Altersnachweis bei Neukunden einzufordern.

Sollte eine oder mehrere Klauseln dieser AGB unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Weingut Harth
Inh.Peter Harth
Auf der Peterswiese 1
55271 Stadecken-Elsheim
Telefon: 06136 – 916563
Telefax : 06136 – 919674
Email : info@weingut-harth.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Widerrufsformular in unserer Webseite verwenden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

——————————————————————————————————————————————————————–

Gründe für das Nichtbestehen und für vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:

Das Widerrufsrecht im Fernabsatz besteht nicht:

Bei Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Bei Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Bei Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.

Das Widerrufsrecht im Fernabsatz erlischt vorzeitig:

Bei Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde. Bei Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

Download pdf

Scroll to top